Flucht

Bilder zu syrisch-deutschen Fluchterlebnissen

Malerei

Die beiden Künstler*innen haben sich 2015 in Bad Belzig auf den Treffen der Initiative peoplemeetpeople.de kennengelernt. Imad Alfil mußte sein Kunststudium in Damaskus aufgrund des Krieges und seiner Flucht abbrechen. Beate Simon war als Mit-Initiatorin der Initiative sehr nah an den Erlebnissen der Flüchtlinge und davon sehr bewegt. So entstand die Idee einer gemeinsamen Ausstellung. Die Bilder behandeln sowohl schwierige Themen wie Einsamkeit, Isolation, Verzweiflung und Sehnsucht nach Heimat, als auch Lichtblicke von Hoffnung.

Zur Eröffnung der Ausstellung gibt es am 25.5. eine Gesprächsrunde mit Beate Simon & Imad Alfil.

  • Künstler*innen-Gespräch: Donnerstag, 25. Mai, 13:00 Uhr Eintritt frei
  • Website von Beate Simon http://www.be-art.net